• Wir haben uns für Saba entschieden, weil dies die einzige Plattform auf dem Markt ist, die sowohl Talent- und Lernmanagement als auch soziale und kollaborative Komponenten umfasst.
    - NextLab Ventures Group
  • Wir geben Benutzern – Kunden wie auch Mitarbeitern – die Gelegenheit, ihre Lernprozesse eigenständig zu verwalten.
    - Alcatel
  • Durch die umfassende Funktionalität von Saba können MIX-Mitglieder ganz nach Belieben interagieren, ohne groß über die Tools nachdenken zu müssen.
    - The MIX
  • Saba beeindruckte uns nicht nur durch die Qualität der Lernlösung, sondern auch durch die Geschwindigkeit und Kompetenz bei der Implementierung.
    - Procter & Gamble
  • Mit der Saba-Plattform optimieren wir die Lernprogramme in unserem Unternehmen und erzielen eine gute Rendite für Hitachi Data Systems.
    - Hitachi Data Centers

Die Aufgabe

Fast-paced retail leadership and performance

Überblick

Geschäftsvorteile

  • Nachgewiesene Reduzierung der Mitarbeiterfluktuation, weniger Bedarf an unternehmensexterner Personalbeschaffung
  • ƒGeringere Kosten pro Mitarbeiter durch E-Learning
  • Schnelle Bereitstellung eines automatisierten, integrierten People-Management-Systems  ohne zusätzliche IT-Kosten
  • Einsatz auf Märkten in Europa und Asien dank Sabas Sprachenvarianten

Die Media-Saturn-Unternehmensgruppe ist Europas führender Betreiber von Elektrofachmärkten und verzeichnete im Jahr 2009 rund 19,7 Milliarden Umsatz. Media-Saturn, mit Hauptsitz in Deutschland, betreibt zwei separate Marken: Media Markt und Saturn. Als Marktführer im Bereich Unterhaltungselektronik, mit Niederlassungen an mehr als  800 Standorten in 17 Ländern, gilt Media-Saturn als Trendsetter für  die Branche.

Media-Saturn setzt auf eine dezentrale Unternehmensstruktur: Jede Niederlassung wird als eigenständige Geschäftseinheit betrieben. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 60.000 Mitarbeiter in Ländern von China bis Russland. Für all diese Mitarbeiter müssen neben den herkömmlichen Personalaufgaben wie Leistungs- und Talentmanagement auch Schulungen bereitgestellt werden. Die Media-Saturn- Unternehmensgruppe gewährt den Geschäftseinheiten und auch den einzelnen Läden ein außergewöhnlich hohes Maß an Entscheidungsfreiheit. Die Filialleiter entscheiden nicht nur über sämtliche Personalfragen und die Mitarbeiterschulung, sondern auch über das Warensortiment in ihrem Geschäft. Jeder Filialleiter ist ein Anteilseigner und hat daher ein direktes Interesse am Umsatz des Geschäfts.

Schulungen führen zu zweistelligem Umsatzwachstum 

Anfang 2008 führte Media-Saturn in Spanien ein Pilotprojekt mit Saba Learning OnDemand durch. Dank der vollständig gehosteten Lösung konnte die Unternehmensgruppe das E-Learning für Media Markt- und Saturn-Märkte bereits vier Wochen nach der Unterzeichnung des Vertrags mit Saba bereitstellen. Das Hosting gewährleistet auch, dass die Lösung für Saturn stets hinter Sabas Firewall gesichert und auf dem neusten technischen Stand ist.

Auf den Erfolg in Spanien folgte die Einführung von Saba Learning bei Media-Saturn in Deutschland, Russland und den Niederlanden. Die Filialen nutzen E-Learning zur Bereitstellung von Produktinformationen, Vertriebsschulungen und Compliance sowie zur Einarbeitung neuer Mitarbeiter.

„In Österreich haben wir das E-Learning-Programm Forty-Plus zur Verkaufsförderung von Großbild-Fernsehgeräten mit mindestens 40 Zoll Bildschirmdiagonale eingesetzt“, erläutert Hr. Förg. „Wir haben umfassende Schulungen bereitgestellt, von Produktinformationen über Verkaufstechniken bis hin zur optimalen Positionierung von TV-Geräten im Heim des Kunden. Unsere Umsatzzahlen für Großbild-Fernsehgeräte in Österreich weisen ein zweistelliges Wachstum auf.“

Eine einheitliche Plattform für People-Systeme: Wertschöpfung für Ihr Unternehmen

Sabas vollständige People-Management-Plattform beinhaltet Schulung und Entwicklung, Leistungsmanagement, Vergütung, Talentmanagement und sogar Social Networking im Unternehmen. Media-Saturn wusste: Nur so kann HR von einer reinen Personalverwaltung in einen wertschöpfenden Geschäftsbereich umgewandelt werden.

Im Jahr 2009 gaben die mit Saba Learning erzielten Erfolge den Anstoß für die Implementierung von Saba Succession, Saba Performance Reviews und Saba Goals & Objectives. Die Zielsetzung bestand darin, besonders leistungsstarke und fachkundige Mitarbeiter zu identifizieren, diese Schlüsselmitarbeiter gezielt weiterzuentwickeln und an das Unternehmen zu binden und so den Talent-Pool im Unternehmen zu pflegen.

„Ursprünglich haben wir uns für Saba entschieden, weil wir durch die integrierten Module einen strategischen Vorteil erzielen. Indem wir die bereits eingesetzte LMS- Anwendung durch Saba Succession und Saba Performance Management ergänzten, konnten wir dann auch Lernziele zur Leistungsbeurteilung heranziehen und Leistungsziele als Lernziele definieren“, so Hr. Förg. 

Förg wechselte von Hewlett-Packard zu Media-Saturn. Die Vorteile einer People-Management-Plattform für Wachstum und Mitarbeiterbindung waren ihm daher bereits vertraut – insbesondere für ein Unternehmen wie Media-Saturn, bei dem Leistungsmanagement überhaupt nicht oder bestenfalls in Form von Datentabellen und Textdokumenten durchgeführt wurde. Angestrebt wurde daher die Entwicklung einer einheitlichen Leistungs- und Talentdatenbank für die 1.500 führenden Mitarbeiter, um so die Personal- und Nachfolgeplanung zu unterstützen.

„Die Erfolgsquote der von außerhalb des Unternehmens eingestellten Führungskräfte ließ zu wünschen übrig“, sagt Hr. Förg. „Wir mussten die richtigen Mitarbeiter finden und darauf achten, dass sie neben den richtigen Fähigkeiten auch über Unternehmergeist verfügten. Wir mussten daher zunächst verstehen, welche Fähigkeiten und Kenntnisse die einzelnen Mitarbeiter bereits mitbringen. Darüber hinaus benötigte Media-Saturn ein Verfahren zur Mitarbeiterförderung, damit Verkaufsmitarbeiter mit den erforderlichen Fähigkeiten und Ambitionen Schritt für Schritt vom Verkäufer zum Country Manager aufsteigen können.“

„Wir mussten belegen, dass – wenn wir unsere Mitarbeiter richtig einordnen und sie durch individuelle Betreuung, durch Schulungsprogramme, Job Rotation und auch Auslandserfahrung fortbilden – wir unseren Bedarf an Führungskräften intern decken können. Indem wir das Saba- System einsetzen, wissen wir genau, was unserer Mitarbeiter leisten können und was nicht. Dadurch verringert sich das Risiko für uns ganz beträchtlich“, erklärt Hr. Förg.

Noch liegen keine Ergebnisse vor, doch die ersten  Anzeichen deuten auf eine stärkere Mitarbeiterbindung,  klare Aufstiegswege für interne Bewerber und geringere Kosten für die externe Personalbeschaffung hin.  

„Die Einstellung externer Bewerber birgt immer Risiken. In der Regel entstehen Kosten für Personalberatungsunternehmen. Und dann benötigen die neuen Mitarbeiter sechs bis zwölf Monate, um sich in unsere spezielle Unternehmenskultur einzuarbeiten. Alles, was diese Risiken reduziert, ist von Vorteil“, so Hr. Förg.

Der Weg in die Zukunft

Für Media-Saturn ist die Cloud-Verfügbarkeit der Saba- Lösungen ein besonderes Plus.  

„Ich sehe Software-as-a-Service als echten Vorteil, denn dadurch entfällt die Notwendigkeit, Saba-Fachleute zu beschäftigen, die gerade in Europa nicht leicht zu finden sind“, sagt Hr. Förg. „Cloud-Computing bedeutet aber auch: Wenn ein Fehler behoben werden muss, wenn ich ein Backup der Datenbank wünsche oder wenn Konflikte mit unserer bestehenden Software auftreten, rufe ich einfach Saba an, und die Sache ist aus der Welt. So einfach ist das.“

Media-Saturn setzte zunächst Saba Learning in der Cloud ein und führte dann Saba Succession und Saba Performance Management ein. Hr. Förg erwartet, dass in der nahen Zukunft weitere Saba-Lösungen eingesetzt werden.  

Die Herausforderung

   

Geschäftsvorteile

   



 


RfP einreichen

Demo anfordern

Fordern Sie eine Demo an

Tel: +49 (0) 89 208 027 380 

Preisanfrage

Bitte füllen Sie dieses Formular aus um eine Preisinformation für Ihr Projekt zu erhalten. Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.